Selbst entscheiden: das Persönliche Budget.

Das Persönliche Budget

Menschen mit Behinderungen, die Anspruch auf Teilhabeleistungen nach dem Neunten Sozialgesetzbuch haben, können unabhängig von der von Art und der Schwere ihrer Behinderung seit 01.01.2008 ein persönliches Budget beantragen, aus welchem sie Dienste, die sie zu ihrer Unterstützung in Anspruch nehmen möchten, selbst bezahlen können.

Statt der bisher üblichen Sachleistungen können Menschen mit Behinderungen also den Gegenwert dieser Leistungen als Geldbetrag erhalten, um selbst zu entscheiden, bei welchem Anbieter sie welche Leistungen „einkaufen“.

Hierdurch soll die persönliche Wahl- und Entscheidungsfreiheit des Einzelnen gestärkt werden.

Bezogen auf die Beschäftigung in den Rhein Sieg Werkstätten heißt das, dass auch derjenige, der nicht im „Einzugsgebiet“ der Rhein Sieg Werkstätten wohnt, in den Rhein Sieg Werkstätten beschäftigt werden kann, wenn er die dadurch entstehenden Kosten durch sein persönliches Budget deckt.

Nähere Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Landschaftsverbandes Rheinland