Reiten mit Spaß und Erfolg.

Therapeutisches ReitenWie viel Spaß und Erfolg man beim Therapeutischen Reiten erfahren kann wird offensichtlich, wenn man Dietmar Bellmann bei seiner wöchentlichen Reitstunde zusieht.

Jeden Montagmorgen erscheint Herr Bellmann schweigsam und langsamen Schritts zur Reitstunde. Doch sobald er sich am Gurt des „Kleinen Onkel“ festhält und sein Tempo annimmt, verändert sich zusehends sein Gesichtsausdruck. Man kann seine Entspannung förmlich sehen, wenn man ihn beobachtet. Mit strahlendem Lächeln reitet Herr Bellmann dann auf dem Rücken unseres Therapiepferdes.

Zudem gelingt es ihm, sich leichter und schneller an der Seite vom „Kleinen Onkel“ zu bewegen, als man es sonst von ihm gewohnt ist. Und es fällt ihm nach den Reitstunden deutlich leichter, seine Wünsche in Worte zu fassen. Die Nähe zum Pferd fördert sein Selbstbewusstsein. Diese Therapie wirkt auf ihn so positiv, dass er sogar für mehrere Tage offensichtlich selbstbewusster auftreten kann. Deshalb darf Herr Bellmann stets Montagsmorgens im Rahmen der arbeitsbegleitende Maßnahmen reiten, damit ihm ein guter Start in die Woche gelingt.

Dies ist nur ein kleines Beispiel von vielen, denen man täglich in der Reittherapie begegnen kann – und es zeigt uns immer wieder aufs Neue die Bedeutung dieses therapeutischen Angebotes der Rhein Sieg Werkstätten.